Brünn
Grab von Rudolf Singule
geboren am 08.04.1883, Pola ; gestorben 02.05.1945, Brünn

Am 11. November 2006 fand in Brünn eine Gedenkfeier fur den Maria-Theresien-Ritter und
U-Bootskommandanten Linienschiffsleutnant Rudolf Singule statt. Die Feier wurde vom Brünner Schützenkorps organisiert und von der Familie Singule, FHS-Historiker und anderen Traditionsvereinen unterstützt. In Anwesenheit der aus Sao Paulo, New York und Hamburg angereisten Familienmitglieder wurde eine Gedenktafel am Grab des Marineoffiziers enthüllt.

Rudolf Singule wurde am 2. Mai 1945 von russischen Soldaten ermordet als er eine Frau vor Übergriffen schützen wollte. Er wurde am 4. Mai 1945 in einem Grab neben seiner ersten Frau begraben. Das Grab blieb ohne Inschrift. Die Familie verließ, aus bekannten Gründen, das Land.
1983 wurden die sterblichen Überreste in das Grab von Verwandten überführt, doch wieder ohne Grabinschrift. Nach der Enthüllung fand ein Gedenkgottesdienst statt, die Teilnehmer erhielten zur Erinnerung eine Broschüre. Vom Brünner Schützenkorps wurde eine Gedenkmedaille mit Trageband in Silber und Bronze geprägt.

Bilder: Erwin Sieche
Text: Oliver Trulei