SM Torpedoboot 11 ex Phyton

Bauwerft Yarrow England
Stapellauf 25.Februar 1899
Übernahme 11.April 1899
Länge 46,5 Meter
Breite 4,6 Meter
Tiefgang 1,4 Meter
Deplacement 131,5 Tonnen
Antrieb 2 Yarrow Wasserrohkessel
Geschwindigkeit 24 Knoten
PS 2000 PS
Bewaffnung 2 * 47mm L / 33 SFK
   
  3 * 45 cm Lancierrohre
Besatzung 2 Offizier 20 Mann

SM Torpedoboot 14 ex Kigyo

Bauwerft Yarrow England
Stapellauf 25.Jänner 1899
Übernahme 11.April 1899
Länge 46,5 Meter
Breite 4,6 Meter
Tiefgang 1,4 Meter
Deplacement 131,5 Tonnen
Antrieb 2 Yarrow Wasserrohkessel
Geschwindigkeit 24 Knoten
PS 2000 PS
Bewaffnung 2 * 47mm L / 33 SFK
   
  3 * 45 cm Lancierrohre
Besatzung 2 Offizier 20 Mann

SMTb Kigyo wurde im Januar 1914 zum Seeflugzeug-Bergungsfahrzeug umgebaut, und mit
einer hölzernen Plattform am Heck, Ladebaum und einem stärkerem Mast ausgerüstet

SM Torpedoboot 15 ex Boa

Bauwerft Yarrow England
Stapellauf 20.August 1898
Übernahme 24.September 1898
Länge 46,5 Meter
Breite 4,6 Meter
Tiefgang 1,4 Meter
Deplacement 131,5 Tonnen
Antrieb 2 Yarrow Wasserrohkessel
Geschwindigkeit 24 Knoten
PS 2000 PS
Bewaffnung 2 * 47mm L / 33 SFK
   
  3 * 45 cm Lancierrohre
Besatzung 2 Offizier 20 Mann

SM Torpedoboot 16 ex Cobra

Bauwerft Yarrow England
Stapellauf 16.Juli 1898
Übernahme 24.September 1898
Länge 46,5 Meter
Breite 4,6 Meter
Tiefgang 1,4 Meter
Deplacement 131,5 Tonnen
Antrieb 2 Yarrow Wasserrohkessel
Geschwindigkeit 24 Knoten
PS 2000 PS
Bewaffnung 2 * 47mm L / 33 SFK
   
  3 * 45 cm Lancierrohre
Besatzung 2 Offizier 20 Mann

SM Torpedoboot 17 ex Viper

Am 31. Dezember 1908
durch Kommandantenfehler gegen
die Mole in Sebenico gelaufen.
Schwere Beschädigung des Vorschiffes.

2. März 1909 Kollision mit SMS Krokodil

War das Musterboot der Yarrow Werft und
setzte sich bei Erprobungsfahrten gegen das
Boot der Schichau Werft NATTER durch.
Daraufhin wurden bei Yarrow vier weitere
Boote bestellt, die im Jahre 1910 die
Nummern Tb 13 - Tb 16 erhielten.

Bauwerft Yarrow England
Stapellauf 16.Dezember 1895
Übernahme 17.Februar 1896
Länge 45 Meter
Breite 4,5 Meter
Tiefgang 1,2 Meter
Deplacement 124 Tonnen
Antrieb 2 Yarrow Wasserrohrkessel
Geschwindigkeit 24 Knoten
PS 1800 PS
Bewaffnung 2 * 47mm L / 33 SFK
   
  3 * 45 cm Lancierrohre
Besatzung 2 Offizier 20 Mann

SM Torpedoboot 18 ex Natter

Lancierübung

Bauwerft Schichau,Elbing
Stapellauf Jänner 1896
Übernahme 9.August 1896
Länge 47,2 Meter
Breite 5,3 Meter
Tiefgang 1,5 Meter
Deplacement 166 Tonnen
Antrieb 2 Thornycroftkessel
Geschwindigkeit 22,6 Knoten
PS 2050 PS
Bewaffnung 2 * 47mm L / 33 SFK
   
  3 * 45 cm Lancierrohre
Besatzung 2 Offizier 20 Mann