SMU 17

Bauwerft Germaniawerft Kiel
Stapellauf 2 Februar 1915
Übernahme 4 Juni 1915
Länge 27,88 Meter
Breite 5,15 Meter
Tiefgang 2,73 Meter
Deplacement 172,5 / 142,5 Tonnen
Antrieb 1 Dieselmotoren 1 E-Motoren
Geschwindigkeit 6,5 kn,getaucht 5,5 kn
PS 60 PS, getaucht 120 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 3,7 SFk L/23
Besatzung 15 Mann

3. September 1915 Ankunft per Bahn in Pola
25. Oktober 1915 Aktion gegen Venedig
10. Juli 1916 Torpedierung und Versenkung des italienischen Zerstörers Impetuoso in der
Strasse von Otranto
Italien zugesprochen; abgebrochen in Pola1920

SMU 20

Bauwerft Seearsenal Pola
Stapellauf 18 September 1916
Übernahme 20 Oktober 1917
Länge 38,76 Meter
Breite 3,64 Meter
Tiefgang 2,75 Meter
Deplacement 173 / 210 Tonnen
Antrieb 1 Dieselmotor 1 E-Motor
Geschwindigkeit 12 kn,getaucht 9 kn
PS 450 PS,getaucht 160 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7 cm L/26
  1 * 8 mm Mg
Besatzung 18 Mann

17. Dezember 1916 vom britischen Drifter Fisher Girl in der Otranto Sperre als gesunken
gemeldet, aber nach österreichischen Aufzeichnungen befand sich das Boot zu diesem
Zeitpunkt im Hafen
15. März 1917 während Versuchsfahrten Kollision mit SMS Admiral Spaun
4. Juli 1918 torpediert vor der Tagliamentomündung vom italienischen U Boot F12; gesunken
Letzte Position 45 Grad 29´Nord, 15Grad 02´Ost
12 Tote, darunter der Kommandant Lschlt. Ludwig Müller.
Am 21 Juni 1962 konnte die Bergungsfirma Suberti Sponza aus Grado den größten Teil eines
U Bootes heben. Schon bald danach stellte es sich an Hand von persönlichen Gegenständen
heraus, daß es sich dabei um SMU 20 handelte
Dieses Boot war seit dem Juli 1918 überfällig
Die zwölf an Bord gefundenen Leichname fanden im Park der Militärakademie Wr. Neustadt
ihre letzte Ruhestätte. Der Turm von SMU 20 wurde im HGM aufgestellt, leider wurde der
Rest des Bootes verschrottet
Der Turm wurde gänzlich konserviert und bietet einen authentischen Einblick in unsere
Marinezeit

SMU 21

Bauwerft Whitehead AG,Fiume
Stapellauf 15 August 1916
Übernahme 15 August 1917
Länge 38,76 Meter
Breite 3,64 Meter
Tiefgang 2,75 Meter
Deplacement 173 / 210 Tonnen
Antrieb 1 Dieselmotor 1 E-Motor
Geschwindigkeit 12 kn,getaucht 9 kn
PS 450 PS, getaucht 160 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7 cm L/26
  1 * 8 mm Mg
Besatzung 18 Mann

Italien zugesprochen am 25 März 1919; abgebrochen 1920

SMU 22

Bauwerft Whitehead AG,Fiume
Stapellauf 27 Jänner 1917
Übernahme 23 November 1917
Länge 38,76 Meter
Breite 3,64 Meter
Tiefgang 2,75 Meter
Deplacement 173 / 210 Tonnen
Antrieb 1 Dieselmotor 1 E-Motor
Geschwindigkeit 12 kn,getaucht 9 kn
PS 450 PS, getaucht 160 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7 cm L/26
  1 * 8 mm Mg
Besatzung 18 Mann

19 Mai 1918 nach Pola.Frankreich zugesprochen, abgebrochen 1920

SMU 23

Bauwerft Seearsenal Pola
Stapellauf 5 Jänner 1917
Übernahme 25 November 1917
Länge 38,76 Meter
Breite 3,64 Meter
Tiefgang 2,75 Meter
Deplacement 173 / 210 Tonnen
Antrieb 1 Dieselmotor 1 E-Motor
Geschwindigkeit 12 kn,getaucht 9 kn
PS 450 PS, getaucht 160 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7 cm L/26
  1 * 8 mm Mg
Besatzung 18 Mann

8. Aug 1917 beschädigt vom französischen Sloop Aldebaran
21. Februar 1918 vor Valona vom italienischen Torpedoboot Airone gerammt und
anschliessend mittels Sprengschleppgerät versenkt. Öl und Wrackteile schwimmen auf
Letzte Position: in der Strasse von Otranto 40 Grad 26´Nord, 19 Grad 02´Ost
12 Tote, darunter der Kommandant Lschlt. Klemens von Bezard