SMU 32

Bauwerft Ganz&Co Danubius,Fiume
Stapellauf 11 Mai 1917
Übernahme 29 Juni1917
Länge 36,9 Meter
Breite 3,85 Meter
Tiefgang 3,72 Meter
Deplacement 268,3 / 306,8 Tonnen
Antrieb 2 Dieselmotoren 2 E-Motoren
Geschwindigkeit 9 kn,getaucht 7,5 kn
PS 270 PS, getaucht 280 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7,5 L/30 SK
  1 *8 mm MG
Besatzung 23 Mann

Italien zugesprochen; abgebrochen in Venedig 1920

SMU 40

Bauwerft Cantiere Navale,Pola
Stapellauf 21 April 1917
Übernahme 4 August 1917
Länge 36,9 Meter
Breite 3,85 Meter
Tiefgang 3,72 Meter
Deplacement 268,3 / 306,8 Tonnen
Antrieb 2 Dieselmotoren 2 E-Motoren
Geschwindigkeit 9 kn,getaucht 7,5 kn
PS 270 PS, getaucht 280 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7,5 L/30 SK
  1 *8 mm MG
Besatzung 23 Mann

Der Rumpf wurde in Budapest gebaut und mit der Bahn nach Pola transportiert
und dort zusammengebaut
Gebaut von Spenden des österreichischen Flottenverein
Italien zugesprochen am 25. März 1919; abgebrochen in Venedig 1920

SMU 41

Bauwerft Cantiere Navale,Pola
Stapellauf 11 November 1917
Übernahme 19 Februar 1918
Länge 37,67 Meter
Breite 4,37 Meter
Tiefgang 3,72 Meter
Deplacement 268,3 / 306,8 Tonnen
Antrieb 2 Dieselmotoren 2 E-Motoren
Geschwindigkeit 9 kn,getaucht 7,5 kn
PS 270 PS, getaucht 280 PS
Bewaffnung 2 * 45 cm Torpedorohre
  1 * 7,5 L/30 SK
  1 *8 mm MG
Besatzung 23 Mann

Der Rumpf wurde in Budapest gebaut und mit der Bahn nach Pola transportiert
und dort zusammengebaut
13. Oktober 1918 nach Kumbor
Frankreich zugesprochen; abgebrochen 1920

SMU 43

Bauwerft Weser AG,Bremen
Stapellauf 8 April 1916
Übernahme 30 Juli 1917
Länge 36,9 Meter
Breite 3,85 Meter
Tiefgang 3,72 Meter
Deplacement 268,3 / 306,8 Tonnen
Antrieb 2 Dieselmotoren 2 E-Motoren
Geschwindigkeit 9 kn,getaucht 7,5 kn
PS 270 PS, getaucht 280 PS
Bewaffnung 2 * 50 cm Torpedorohre
  1 * 8,8 L/30 SK
  1 *8 mm MG
Besatzung 23 Mann

24. April 1916 als deutsches UB43 in Dienst gestellt
Vom Marineministerium angekauft
30. Juli 1917 als SMU43 in österreichischen Dienst gestellt
Mit der Bahn nach Pola transportiert
16. November 1917 schwere Beschädigung des italienischen Dampfers Oriona zwischen Brindisi und Valona
17. März 1918 Zusammenstoss mit SMS Dinara während des Auslaufens von Portorose
Frankreich zugesprochen; abgebrochen 1919

SMU 47

Bauwerft Weser AG,Bremen
Stapellauf 17 Juni 1916
Übernahme 30 Juli 1917
Länge 36,9 Meter
Breite 3,85 Meter
Tiefgang 3,72 Meter
Deplacement 268,3 / 306,8 Tonnen
Antrieb 2 Dieselmotoren 2 E-Motoren
Geschwindigkeit 9 kn,getaucht 7,5 kn
PS 270 PS,getaucht 280 PS
Bewaffnung 2 * 50 cm Torpedorohre
  1 * 8,8 L/30 SK
  1 *8 mm MG
Besatzung 23 Mann

Mannschaft von SMU 47 in der Mitte
Kommandant Linienschiffsleutnant
Hugo Freiherr von Seyffertitz

4. Juli 1916 als UB 47 in deutschen Dienst gestellt. Mit der Bahn nach Pola transportiert.
Vom Marineministerium angekauft.
30. Juli 1917 als SMU 47 in österreichischen Dienst gestellt
23./24. Mai 1918 Durchbrechen der Otranto Sperre
20. September 1918 Versenkung des französischen U Bootes Circé vor Albanien
Frankreich zugesprochen; abgebrochen 1919