18. Juni 1917 auf der Fahrt von der Bocche nach Pola um 12:55 Uhr südlich Lacroma
ereignete sich eine heftige Explosion im Vorschiff. Beide Bordseiten aufgerissen. Der
Hafen von Ragusa konnte mit eigener Kraft erreicht werden, mit dem Vorschiff auf
Grund gesetzt. Das Schott zum Buglanzierraum blieb dicht. Nach Beseitigung der
Aussenhaut Weiterfahrt nach Pola und Reparatur.
Die Untersuchung ergab, daß im Torpedorohr ein Torpedo explodierte, wahrscheinlich
die chemische Zersetzung des 15 Jahre alten Torpedos. 3 Mann wurden verletzt.

Aussehen nach Umbau 1906
F.Bilzer / Die Torpedoschiffe und Zerstörer der k.u.k.Kriegsmarine

35 cm Bug Lanzierapparat
Atlas zum Torpedounterricht 1894

Bauwerft Stapeldach 1 Arsenal Pola
Stapellauf 13.November 1879
Übernahme 17.Juli 1882
Länge 62,71 Meter
Breite 8,22 Meter
Tiefgang 4,01 Meter
Deplacement 943 Tonnen
Antrieb 5 Lokomotivkessel
Geschwindigkeit 11,11 Knoten
PS 707 PS
Bewaffnung 4 * 9cm L / 24
  1 * 7 cm L / 15
  4 * 47 mm L / 33 SFK
  2 * 35 cm Bugtorpedorohre
Besatzung 140 Mann